Wilhelm von Humbolt: Sprache als Weltansicht- Sprache und Nation 1830-1840

Zusammenfassung:
Der Text mit dem Titel Sprache als Weltansicht von Wilhelm von Humboldt erschien in der Zeitspanne 1830-1840.Er handelt über den Ursprung und die die Entwicklung von Sprachen(n).
Jeder Mensch hat eine individuelle Weltansicht. Und Weltansichten sind jeweils mit den jeweiligen Sprachen verbunden. Der Mensch ist von Dingen umgeben, mit Gefühlen belastet die nur die Sprache wirklich erklärt. Durch neu erlernte Fremdsprachen sollte man einen neuen Standpunkt in der bisherigen Weltansicht gewinnen. Jede Nation hat seine Sprache, somit Traditionen. Die sprachen beeinflussen einander, modifizieren sich gegenseitig.

10.11.09 09:20

bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


AnchoR / Website (9.9.12 13:56)
Danke das ist eine super Zusammenfassung


Czoo (16.6.13 12:36)
Echt richtig gut


(31.3.14 22:07)
danke


bejoteff (10.1.15 13:07)
"Humboldt" mit DT


lol (2.3.16 13:29)
Sprachen schreibt man gross


lol (2.3.16 13:30)
http://blogmag.de/ap/smilies/applause.gif


(2.3.16 13:31)
hallo ich bins
von deranderen seite
ich hsb mich gefragt ob du mich nach diesen vielen jahren noch treffen willst

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen